Zurück in die Hügel und Redwoods.

Nach einem „halben Ruhetag“, wo wir nur vom State Park nach Crescent City fuhren und dort fleissig unseren Blog aktualisierten, ging es nun wieder weiter südwärts.

Als wir in Crescent City los fuhren, begannen wir die Fahrt auf der letzten unserer vier Karten der Adventure Cycling Association. Das erste Mal auf unserer Reise wurde auf den Distanzinformationstafeln, neben der Strasse, unser Ziel San Francisco angegeben.

In zwei grossen Anstiegen überwanden wir über 700 Höhenmeter. Der zweite war, trotz weniger Höhenmetern, aufgrund der Nachmittagstemperaturen, anstrengender.

Unterwegs wurde der Highway 101 nun auch schon mehrfach Abschnittweise zum Freeway (Autobahn). Trotzdem war der Verkehr noch relativ gering, so dass es sich angenehm fahren liess. Bei einer schmalen Brücke wurden wir Radfahrer sogar von einer Bodenschleife erkannt, so dass wir keinen Knopf drücken mussten, um das Warn-Blinklicht für die Autofahrer zu aktivieren.

In allen Wäldern entlang der Strecke konnten wir mächtige Redwoods bestaunen. Insbesondere der Abschnitt im Prairie Creek Redwoods State Park war gesäumt von riesigen Bäumen, welche den Wald auch tagsüber sehr verdunkelte.

Auf dem Zeltplatz des State Parks trafen wir wieder einmal viele Radfahrer (über 10 Personen). Einige von ihnen hatten wir schon Tage früher unterwegs oder auf Campingplätzen kennen gelernt.