Zurück zum Pazifik

Am Morgen starteten wir bei etwas Nebel und ganz leichten Nieselregen südwärts um den Columbia River zu überqueren. Die erste Hälfte des Flusses überquerten wir mit einer Brücke. Im Anschluss fuhren wir mit einer kleinen Fähre von der Insel auf der Flussmitte weiter nach Westport, Oregon.

Ab Westport radelten wir auf dem gut befahrenen Highway 30 in Richtung Pazifik nach Astoria. Aufgrund des eher kühlen Wetters und des Verkehrs, legten wir die 50 Kilometer fast ohne Pause zurück.

In Astoria machten wir einen Ruhetag und übernachteten in einem Hostel. So hatten wir wieder einmal die Möglichkeit an den Blogartikeln zu arbeiten und das Maritime Museum zu besuchen.

Bei einen sehr guten Nachtessen in der Fort George Brewery lernten wir von den Velofahrern aus Wisconsin das Würfelspiel „Farkle“.

Da Astoria wieder ein etwas grösserer Ort ist, konnten wir hier auch wieder einmal von einem Bioladen profitieren. Solche Läden bieten im Vergleich zu normalen Supermärkten eine spannendere Lebensmittelauswahl, da hier eher spezielle und lokale Käse- und Wurstwaren erhältlich sind.