Ein weiterer wunderschöner Tag durch den Wald im Norden Vancouver Islands.

Am Morgen startete die Tour mit dem steilen Weg zurück zum Highway. Nachdem wir uns mit dieser Steigung aufgewärmt hatten, konnten wir einen wunderschönen Tag geniessen. Trotz Sonnenschein war es den ganzen Tag im Wald meist schattig und kühl.

In der kleinen Siedlung Woss stärkten wir uns im einzigen Restaurant mit Burger, Cola & Glace.

Gegen Ende des Tages erreichten wir einen „Pass“ nachdem wir eine schön lange, aber nicht zu steile, Abfahrt geniessen konnten: Mit einem Gefälle von 2-4% konnten wir mehrere Kilometer zwischen 40km/h und über 60km/h fahren.

Kurz vor dem Eve River machten wir einen kurzen Stopp bei einem wunderschönen, wohl frisch renovierten „Rest-Area“, welches gerade zu zum Campieren einlud (die Verbotsschilder sprachen dagegen).

Rund zwei Kilometer weiter bogen wir vom Highway auf die Eve Main Road (Logging-Road) ab und erreichten nach weiteren zwei Kilometern den geplanten Campingplatz. Dieser Platz bestand aus einer Fläche für maximal vier Zelte und einem Plumpsklo. Alles was einem sonst noch fehlen könnte, wurde durch die einmalig einsame Lage am Bach wett gemacht!

Beim möglichst bärensicheren Aufhängen unserer Lebensmittel verhielten sich Seil und Äste nicht gerade kooperativ, aber irgendwie war dann mal alles im Baum…