Am dritten Tag fuhren wir weiter auf dem Highway zum Camping bei der nächsten Lodge.

Am Morgen assen wir in der Clearwater Mountain Lodge Frühstück. Wenig nach der Abfahrt sahen wir die ersten Velofahrer auf dem Highway. Diese waren aber ohne Gepäck und mit Begleitfahrzeug unterwegs. Etwas später trafen wir dann auch ein Paar mit Gepäck. Die Strasse wurde teilweise besser, hatte teilweise aber losen Kies, welcher uns zum langsam Fahren zwang.

Bei einem Halt unterwegs merkten wir, dass wir am Anhänger schon eine erste Schraube verloren hatten und wohl etwas später auch unsere Benzinflasche und Pumpe verloren gegangen wäre.

Unterwegs versuchten wir direkt auf dem Navi die bevorstehenden Höhenprofile zu bestimmen. Leider waren die mit unseren Karten nicht ansatzweise zutreffend. Die im voraus geplanten stimmten aber immerhin.

Nach anstrengenden 67km erreichten wir die Maclaren River Lodge, wo wir am Maclaren River unser Zelt aufschlugen. Um auf Experimente mit unserer defekten Benzinflasche zu verzichten, assen wir in der Lodge das Nachtessen. Für die $10 für das Camping war sogar die unbeschränkte heisse Dusche inbegriffen. Daneben gab es von unserem Platz am Fluss aus auch eine wunderschöne Aussicht auf Berge und Gletscher.