Schöne Fahrt auf dem South Klondike Highway.

Nachdem wir uns vor zwei Tagen bereits von Frank verabschiedet hatten, der auf dem Alaska Highway weiter fuhr, verabschiedeten wir uns nun auch von Marthe und Ed, welche ab Whitehorse auf einer anderen Route südwärts fuhren.

Aus Whitehorse heraus folgten wir noch einigen Kilometern dem Alaska Highway, danach bogen wir südwärts auf den South Klondike Highway in Richtung Skagway ab.

Auf der ruhigen Strasse konnten wir erneut bei idealem Velowetter die Landschaft geniessen. An einem schönen See machten wir eine Mittagspause und verzehrten noch die übriggebliebene Pizza vom Vorabend.

Im überlaufenen Carcross bezeichneten uns Bustouristen als Spinner, als sie von unserer bereits zurückgelegten Strecke hörten.

Als in Conrad den Campingplatz erreichten, war dieser bereits voll belegt. Eine nette Dame gab uns da aber zum Glück einen Tipp, wo wir am See wild campieren können.

Beim z‘Nacht kochen kamen an unserem Platz noch Spaziergänger vorbei, bei denen wir uns nach einem einfacheren Weg zum Highway erkundigten (auf unserer Anfahrt zum Platz hatten wir sehr grosse Gefälle und mühsame Hindernisse). Diese wussten uns nicht direkt zu helfen, erschienen aber nach einiger Zeit wieder und nannten uns einen einfacheren Weg zurück zum Highway!